Tauferinnerung mit viel Wasser

  Von Ulrike Hofmann

18.05.2014-01Am 18. Mai fand in unserer St.-Johannis-Kirche der diesjährige Familiengottesdienst zur Tauferinnerung statt. Besondere Gäste waren natürlich alle Kinder, die vor fünf Jahren, also 2009, getauft wurden.

An die 70 Besucher, darunter Eltern, Paten und Großeltern der damaligen Täuflinge, folgten der Einladung. Nach einer kurzen Begrüßung durch Julia und Luise, die in Regenkleidung und mit Schirm darauf hinwiesen, dass es vielleicht etwas nass werden könnte, gab es eine spannende Mitmachaktion für alle Tauferinnerungskinder. Im Altarraum waren mehrere Stationen aufgebaut, die Eines miteinander18.05.2014-02 gemeinsam hatten: Nämlich das Wasser! Zuerst konnten sich die Kinder in einer Schüssel die Hände waschen, dann mit einem Schluck Wasser den Durst löschen, zusehen, wie eine Blume wächst, wenn man sie genug gießt, in einem Planschbecken Fische angeln, mit Wasser ein Mühlrad in Gang setzten und mit viel Puste ein Schiffchen in einer mit Wasser gefüllten Regenrinne ans Ziel bringen. „Wasser gehört zur Taufe und ist eine entscheidende 18.05.2014-04Voraussetzung für unser Leben“, erklärte unser Pastor Stephan Feldmann in seiner Ansprache. Die Taufe ist Verwandlung und Neugeburt. Und Wasser hat viele Eigenschaften, die alle Kinder an den verschiedenen Stationen ausprobieren konnten. Wasser reinigt, löscht den Durst und erfrischt, lässt Blumen wachsen, gibt Fischen ihren Lebensraum, hat genug Kraft, um ein Mühlrad anzutreiben und trägt schwere Schiffe über den Ozean. Zur Tauferinnerung bekamen alle Taufkinder noch einmal ein Wasserkreuz auf die Stirn gezeichnet und zündeten die mitgebrachten Taufkerzen an der Osterkerze an. Zur Erinnerung an diesen Tag und die Erlebnisse mit dem Wasser bekam jedes Kind einen Wunderfisch, der sich, sobald man ihn ins Wasser legt, zu einem Handtuch entfaltet.

 18.05.2014-05

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.